Überspringen zu Hauptinhalt
Bauchmuskulatur Beim Reiten

Darum brauchen Reiter eine gut trainierte untere Bauchmuskulatur

Die Bauchmuskulatur – die Mitte des Körpers – ist das Pendant zur Rückenmuskulatur. Sind beide Muskelgruppen ausreichend trainiert, ist der ganze Stütz- und Bewegungsapparat stabilisiert und die Wirbelsäule entlastet. Das verringert die Gefahr von Rückenproblemen und Bandscheibenvorfällen. Positiver Nebeneffekt: Bauchmuskeltraining ist immer auch gesundes Krafttraining für den ganzen Körper – für den Rücken, die Brustmuskulatur und die Beine. Welche Rolle…

Schultern zurück beim Reiten – warum ist das so wichtig?

Viele von uns gehen gebeugt durch ihren Alltag. Durch vieles Sitzen bei der Arbeit verändert und verkürzt sich die Muskulatur. Dadurch gewöhnt man sich eine ungesunde Haltung an und es kommt zu Beschwerden, Schmerzen und Blockaden im Rücken oder im Schulter- und Nackenbereich. Hinzu kommt, dass der Schulter-Nackenbereich sehr sensibel ist und nicht nur auf Monotonie und einseitige Bewegungen reagiert,…

Richtig Atmen Beim Reiten

Die richtige Atmung beim Reiten

Atmung bedeutet Leben! Wir können viele Stunden, sogar Tage ohne Trinken auskommen, einen noch größeren Zeitraum ohne Nahrung – aber nur Sekunden bis wenige Minuten ohne Sauerstoff. Wir atmen ca. 23.000 Mal pro Tag. Atmen ist lebensnotwendig. Ein guter Grund, sich genauer mit der Atmung und ihrer Wirkung auf unseren Körper und Geist zu beschäftigen – auch beim Reiten, denn…

Reiten In Und Nach Der Schwangerschaft

Reiten in und nach der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft bringt viele Veränderungen in das Leben der werdenden Eltern und für Pferdesportlerinnen stellt sich die Frage: „Kann ich mit Kind im Bauch weiterreiten?“ Eine pauschale Antwort darauf gibt es nicht. Das hängt von vielen Faktoren und dem eigenen Gefühl ab. Generell wirkt sich Sport in der Schwangerschaft positiv auf die Gesundheit aus, senkt den Bluthochdruck und erhöht die…

3 Übungen Für Rumpfstabilität Beim Reiten

Stabiler Rumpf – starke Mitte des Reiters

Reiter brauchen einen stabilen Rumpf – warum das so ist, bringt Jessica mit einem Satz auf den Punkt: „Wir brauchen eine starke Mitte, damit wir ruhig und gerade sitzen können.“ Das heißt: Wer Kraft und Stabilität im Rumpf hat, kann jede Bewegung des Pferdes aufnehmen, halten und mitfedern. Der Rumpf ist das Zentrum des Reiters. „Er ist maßgebend dafür, ob…

Ernährung: Gesunde Energie für den Reiter-Alltag und unterwegs

Reiter machen sich viele Gedanken über das Training und die Pflege ihres Pferdes und die optimale Futterration. Die eigene Ernährung allerdings spielt meistens kaum eine Rolle. Dabei ist für einen (Reit-)Sportler eine gesunde, bedarfsgerechte Ernährung sehr wichtig, um langfristig den Anforderungen des Sports gerecht zu werden. Nur mit einem fitten und leistungsfähigen Körper können wir optimal im Sattel sitzen und…

3_uebungen_ruhiges_bein-beim-Reiten

Präzises Treiben mit ruhigem Bein – Tipps und Übungen

Der Reiter kann im Training mit seinen Gewichts-, Schenkel- und Zügelhilfen auf das Pferd einwirken. Das Zusammenspiel dieser Hilfen ermöglicht ihm, mit dem Pferd zu kommunizieren. Je feiner und differenzierter er jede einzelne Hilfe geben kann, umso besser funktioniert die Kommunikation. Die Schenkelhilfe wirkt dann optimal, wenn sie ganz gezielt zum Einsatz kommt, ohne dass der Reiter beginnt, zu klemmen…

Werde Zum Dressurathleten

Werde zum Dressurathleten!

In Sachen Fitness kann sowohl der Profi, der acht Pferde am Tag reitet, als auch der Freizeitreiter mit einem Pferd am Tag, von einem strukturierten Training enorm profitieren. Der Reiter mit einem Pferd sollte funktionalen Sport treiben, um kleinere und größere körperliche Dysbalancen auszugleichen und seine Körperspannung und Rumpfstabilität zu stärken. Durch vieles Sitzen im Alltag verändert sich die Muskulatur, die…

Faszientraining Für Reiter - Blog

Faszientraining – darum ist es für Reiter sinnvoll

Viele Reiter sind vor allem im Nacken-Schulterbereich, den Hüftbeugern und der hinteren Muskelkette bis hinunter zum Sprunggelenk eingeschränkt in ihrer Beweglichkeit. Verspannungen und eine schlechte Körperhaltung im Alltag beeinflussen unseren Sitz und unsere Fähigkeit losgelassen und im Gleichgewicht mit den Pferdebewegungen mitgehen zu können. Was hat es also mit dem Faszientraining auf sich? Faszientraining oder auch Faszientherapie ist eine Selbstmassage,…

Balance: Das A Und O Im Sattel

Balance: das A und O im Sattel

Ziel der Ausbildung unter dem Sattel ist es, das Pferd in der Bewegung, im Halten und in den verschiedenen Lektionen ins Gleichgewicht zu bringen. Grundvoraussetzung dafür ist, dass der Reiter selbst in der Balance sitzt. Jessica von Bredow-Werndl erklärt: „Mir ist es wichtig, jedes Pferd optimal sitzen zu können, damit es sein Bewegungspotenzial voll ausschöpfen kann. Ich will aber das…

An den Anfang scrollen